haibike-full-seven

Ich leas‘ dann mal ein Rad

Lange Zeit galt das Dienstauto als Zeichen für einen gehobenen Beruf und sichern Job. Doch in der Zeit des Klimawandels und vor allem in Städten ist ein Auto heute eher von Nachteil. Zum Glück gibt es aber eine Alternative die für den einen oder anderen in Frage kommt.

Das Dienstfahrrad

Mein Arbeitgeber hat sich wie viele andere auch dazu entschlossen, seinen Mitarbeitern ein Fahrrad nach Wahl zu Verfügung zu stellen. Dieses wird vom Arbeitgeber geleast und 3 Jahre lang vom Mitarbeiter durch monatliche Raten getilgt. Nach Laufzeitende kann der noch ausstehende Betrag vom Mitarbeiter abgelöst werden und das Fahrrad geht in sein Eigentum über.

Ganz nebenbei sind in dem Vertrag zwischen Businessbike und meinem Arbeitgeber noch 3 Inspektionen und eine Vollkaskoversicherung enthalten.

Da kann man nur zugreifen !!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.