lisa-im-krankenhaus

Lisa im Krankenhaus

Nach ständigen Krankheiten und mehrmaliger, erfolgloser Einnahme von Antibiotika haben wir uns nach Rücksprache mit einem HNO Facharzt dazu entschlossen, Lisa für eine Mandel OP mit gleichzeitiger Entfernung der Polypen anzumelden.

Da dieser Termin aufgrund der Dringlichkeit während der Schulzeit und nicht in den Ferien stattfand, konnte Lisa ein Zimmer für 3 Personen für sich alleine in Anspruch nehmen. Der große Nachteil dieses Komforts war aber, dass für die Unterhaltung und Beschäftigung von Lisa der Papa und die Mama herhalten mussten, da sich auch nach einigen Tagen keine Neuzugänge ins Zimmer verirrten.

So konnte ich nach langer Zeit wieder in den Genuss einer kostenlosen Halbpension kommen (Nachts und Vormittags) und für den Rest der Tageszeit war dann die Mama zuständig.

Nach 8 Tagen stand dann die Entlassung an und rückblickend gesagt war das eine tolle Zeit, die Lisa zu unserer Freude ohne größere Schmerzen und Komplikationen überstanden hat !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.